A- A A+

SCHULSEELSORGE - DIE SERVICE-SEITE DER KIRCHE

SCHULSEELSORGE – DIE HELFENDE HAND DER KIRCHE für Schüler, Eltern, Lehrer des BORG MONSBERGERGASSE

Auch private Sorgen von Schülern und deren Familien können Gesundheit sowie Lernerfolge beeinträchtigen und mit Hilfe der Schulseelsorge unter Schweigepflicht professionell in Angriff genommen werden.
Die Schulseelsorge kann Anleitung zur LEISTUNGSMOTIVATION, zur ORIENTIERUNG für das weitere Leben, zur VERBESSERUNG des UMFELDES dank GEÄNDERTER GRUNDEINSTELLUNG geben

Ing. Christine Schellauf

 

 

(deren Tochter bei uns maturiert hat) „spätberufene“ diplomierte Lebensberaterin der Katholischen Aktion bei der Familienberatungsstelle Kapfenberg und Erziehungsberaterin an der Hauptschule St. Marein

 

Wir danken Frau Schellauf, die am 6.4. 2016 unter tragischen Umständen verstorben ist, für die 4 Jahre Unterstützung und Beratung unzähliger Schüler und Eltern, wobei sie oft viel mehr Zeit investiert hat, als ursprünglich geplant war.

 

Mag.Celestin Nsabindavyi,

 

(Tel. 067687493264 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Dass man auch aus einem Land, in dem 93,6% der Einwohner nicht von ihren Acker weggehen, weit in der Welt herumkommen kann, zeigt das Leben unseres neuen Schulseelsorgers: Er hat Freunde rund um den Erdball durch sein Studium in Rom und seine Dissertation in Graz. Als Aushilfspriester und heißgeliebter Gast unseres Priesterseminars wird der vielfach begabte Priester aus Burundi
bzw. Pfarrangehörigen und professioneller Hilfe durch übergeordnete kirchliche Hilfsstellen.
(Ostafrika)je nach Bedarf immer wieder zum Lesen der Messe und Predigen im Süden von Graz(St. Christof, St. Paul, Graz Süd, St. Andrä…) eingeladen. Er benötigt das Doktorrat für seine Tätigkeit als Regens einer Priesterausbildungsstätte in Burundi, wohin er – hoffentlich nicht zu bald! –zurückkehren wird. Er besticht durch positive Ausstrahlung, Humor, Kommunikationskunst und Sprachenvielfalt (Kirundi und Französisch als Muttersprachen, Deutsch, Englisch, Italienisch, Latein) und erobert sich sofort einen Platz im Herzen der Schüler in den Klassen, mit denen er zu tun hat.

Fussball und Musik (Trommeln) sind seine geheimen Leidenschaften
Wenn nicht anders auf der Tafel links neben dem Telefonautomat beschrieben, ist Celestin Mo, Di oder Mi der B-Woche vor oder nach der großen Pause im Parterre links neben dem Kopierer für die Schüler zu sprechen, mailen/anrufen ist immer möglich

·          

Auch für das seelische Wohl der Menschen an unserer Schule zuständig ist das Seelsorgeteam des Pfarrverbandes Münzgraben-St.Josef:

Pfarrer Mag. Harald Janser

Pfarrer Mag. Harald Janser, der einfühlsame Beichtvater und fundierte Prediger, der Hochschulseelsorger in Graz und an der Montanuniversität in Leoben war, und nun als Pfarrer des Pfarrverbandes Münzgraben/St.Josef zu besonderen liturgischen Zeiten Aussprachemöglichkeit und Zugang zu Sakramenten für die Schüler anbieten wird. Besonders die Möglichkeit, bei ihm zu beichten, sollte man ergreifen, da er ein guter Zuhörer ist und gezielt Rat geben kann. Wir mussten schon öfter Zusatztermine mit ihm ausmachen, da die Schüler sehen, dass Beichten und Beratung bei ihm wirklich zu einem besseren Leben führen können.

Pfarrer Mag.Alois Kowald

 der hervorragende Theologe und vielseitige Pfarrer der Pfarre St. Josef (auchPfarrverband Münzgraben/St.Josef). Neben seinem perfekt beherrschten „Hauptfach“ Theologie ist er auch voll ausgebildeter Kirchenmusiker und Organist. Sein Hobby ist Kochen und Backen, wobei er die Schüler nicht nur zum Hostienbacken eingeladen, sondern ihnen auch einen selbstgebackenen Kuchen kredenzt hat. Seine Besuche in den Klassen schlagen sich in der Zunahme des Sachwissens und Interesses der Schüler an Themen der Religion perfekt nieder.

Pastoralassistentin Mag. Michaela Trummer

die mit Herbst 2015ihr erstes Dienstjahr mit viel Begeisterung und weiblicher Intuition in der Münzgrabenpfarre angegangen ist. Bei Besuchen mit Schülern in der Pfarre strahlt sie Gemütlichkeit und Gastfreundschaft aus und erweist sich – mit Berufserfahrung von einem halben Jahr! - schon als Profi in der Armutsbekämpfung. Als IT-Fachfrau und künstlerische Fotografin hat sie Kulturprogramm, Pfarrblatt und Internetauftritt der Pfarre schon wohltuend umgestaltet. Sie ist auch eine gute Schnittstelle zwischen Problemen von Schülern
bzw. Pfarrangehörigen und professioneller Hilfe durch übergeordnete kirchliche Hilfsstellen.
Mag. Trummer, Mag. Janser und Mag. Kowald sind unter Pfarrverband Münzgraben - St. Josef erreichbarmj.graz-seckau.at

News: Hostienbacken und himmlische Klänge in der Josefskirche

An einem schönen Herbsttag folgten wir unserer Religionsprofessorin Brigitte Ofner unauffällig zur Josefskirche, wo wir von Pfarrer Kowald im Pfarrsaal liebevoll empfangen wurden. Er erklärte uns die Bedeutung unserer Vornamen und zeigte uns, wie Hostien aus einfachen Mitteln hergestellt werden. Während diese nun in einer Art Waffeleisen vor sich hinbruzelten, erfuhren wir etwas über den Symbolgehalt des Brotbackens vom Samen an bis zu den eucharistischen Aspekten des Brotgenusses.

Ein Highlight folgte auf das andere, und so lauschten wir schließlich- hoch erhaben unter dem Dach der Kirche- zuerst der Erklärung und danndem Klang der überdimensional fantastischen Orgel, auf der Pfarrer Kowald und sein Freund virtuos, unser Mitschüler Rares herzerwärmend spielten.

Termine

Schulautonome Tage:
31.10.16, 9.12.16, 19. - 21. 4. 2017
 
Anmeldung für das Schuljahr 2017/18:
Am 17.02.2017 bis 14.30h und 
von Mo 20.02.-Fr 24.02.2017 von 8h-12h
 
 
 

Folgen Sie uns auf Facebook

 

SCHUL.INFOSMS